Seele speist Hirn

Wenn du im Aussen genügend getestet hast, dann erkenne was in dir ist, und handle danach

Was zu dir gehört, zeigt sich dir in aller Einfachheit

Auch wenn es bistimmt gute Berater und Lebensbegleiter gibt: was dich ausmacht, ist in dir und nur in dir gebettet. 

 

Im Neurocoaching biete ich dir verschiedene Wege an, um deine Wesensschichten zu erkunden, unterwegs zu staunen, wer du bist und was du alles kannst und schliesslich um die nächsten Schritte zu erkennen, denn es sind immer nur die nächsten Schritte machbar, auch wenn deine Vision eine sehr grosse ist.

 

Ich freue mich, mit allem was ich dabei habe, dir zur Seite zu stehen, einer Helferin am Wegesrand gleich, wie in vielen Märchen auftauchend, um den Helden ihre Herausforderungen zu erleichtern. Du bist der Held, die Heldin deiner Geschichte und wirst bald wieder wissen, wo es langgeht. 

 

Mein Neurocoaching ist intensiv, und du benötigst mehr als nur Neugier, diese jedoch auf jeden Fall, um weiter zu wachsen, in das was du von Anbeginn an gedacht warst zu sein.


Wie könnte ein Neurocoaching bei mir ablaufen?

Du kommst an, in dem, wenn dir dies angenehm erscheint, du ein Fussbad mit hochwertigen, aromatischen ätherischen Ölen erhältst. Dabei nimmst du Verbindung auf zum gegenwärtigen Moment und gleichzeitig zur Erde als deine Gastgeberin.

 

Danach besprechen wir das, was du als Priorität herauskristallisiert hast und gehen dann, je nach dem, hinaus in die Natur, betreten das Reich der weisen Wesen und sammeln nützliche Impulse für unsere weitere Arbeit.

 

Wieder zurück, bringen wir alles neurographisch aufs Papier. Ich male mit dir zur gleichen Thematik ein eigenes Bild. Oder, wenn es sich als passend erweist, bin ich einfach da und stelle dir Fragen, sozusagen stellvertretend für deinen Verstand, der sich erst mal an diese neue Herangehensweise gewöhnen muss :-)

Bevor wir die Sitzung beenden, reflektierst du über das "vorher-nachher" und lässt alles nachwirken.

 

Zu Hause hängst du dein Bild an gut sichtbarem Ort auf, damit deine Augen im Vorbeigehen dem Gehirn immer wieder Erinnerungen senden können und es dir, ohne dass du dich dabei sehr anstrengen müsstest, leichter fällt, die gemalten Wege zu beschreiten.